03.06.2024 – Gerd Demitz

„Ferien-Erlebnistage“

Sommerferien auf dem Bauernhof

Foto: Foto: FLMK
Der Museumsbauernhof in Wennerstorf – die Ferien-Erlebnistage und ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Foto: FLMK

Wennerstorf – Mit Holz bauen und Basteln, für Kinder ab sechs Jahren bietet der Museumsbauernhof in Wennerstorf (Lindenstraße 4) Mittwoch, Donnerstag und Freitag, den 24. bis 26. Juli, jeweils von 10.00 und 16.00 Uhr drei „Ferien-Erlebnistage“ an. Die Kosten pro „Ferien-Erlebnistag“ und Kind betragen 45 Euro inklusive Verpflegung. Das Mittagessen bereiten die Kinder unter Anleitung frisch aus dem Garten zu. Die „Ferien-Erlebnistage“ sind bis eine Woche vorher einzeln online buchbar unter kiekeberg-museum.de/ferien-erlebnistage. Der Museumseintritt ist frei.

Am Mittwoch (24. Juli) heißt es für die Kleinen: „Hü, Hot!“, ein Holzpferd zum Spielen bauen – und am Donnerstag (25. Jul) geht es bei „Amsel, Meise und Grünfink“ darum, eine Futterstation für Vögel zu bauen. Am Freitag (26. Juli) dreht sich alles um „Das liebe Federvieh“. Dann wird aus Holz, Draht und Filz ein Spielzeug-Huhn gebastelt.

Der Museumsbauernhof Wennerstorf ist ein Ort, der Museumsarbeit und ökologische Landwirtschaft verbindet. Von Mai bis Oktober erkunden Besucherinnen und Besucher im Wohnhaus, in der Scheune und im Garten das Leben einer Bauernfamilie in den 1930er Jahren. Die mehr als 400 Jahre alte Hofanlage zählt zu den ältesten und großen Schätzen der Region. Moorschnucken und Gelbe Ramelsloher Hühner, jeweils historische Haustierrassen, haben ihren Platz auf dem Hof. Der Museumsbauernhof in Wennerstorf ist eine Außenstelle des Freilichtmuseums am Kiekeberg.

Dazu auch ein Tipp für den Sonntagsausflug. Bis Ende Oktober gibt es zusätzlich jeden Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr das „Hofvergnügen“, ein kreatives Mitmachprogramm für Kinder von fünf bis zehn Jahren. Begleitende Erwachsene genießen währenddessen in „Elieses Hofcafé“ Kuchen und Kaffee. Außerdem entdecken sie sonntags die Sonderausstellung „Oleg Woinoff – Fotografien aus der Lüneburger Heide“. Die Ausstellung zeigt 17 Fotografien aus den 1930er Jahren von klassischen Tätigkeiten der Heidebauernwirtschaft, bevor sie durch effektivere Bewirtschaftungsformen ersetzt wurden.

Von Mai bis Oktober ist der Museumsbauernhof dienstags bis freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr sowie sonn- und feiertags 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Montags und samstags bleibt der Museumsbauernhof geschlossen, Elieses Hofcafé hat sonntags von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Nach oben scrollen