23.05.2024 – Gerd Demitz

Ehrung der Besten

Beeindruckende Erfolge Harburger Sportler

Foto: Gerd Demitz
Jan Rose war mit seinen sieben Jahren der Jüngste unter den Geehrten. Er ist Europameister im Ju Jutsu. Foto: Gerd Demitz

Harburg – Die Friedrich-Ebert-Halle bildete am Mittwochabend den passenden Rahmen für die Ehrung der Harburger Sportlerinnen und Sportler, die für ihre im Vorjahr erzielten Erfolge durch die Bezirksversammlung Harburg und das Bezirksamt Harburg gewürdigt und geehrt wurden.

In Gegenwart von Gästen aus Sport und Politik überreichte der stellvertretende Bezirksamtsleiter Dierk Trispel Ehrenurkunden für 262 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus insgesamt vierzehn Harburger Sportvereinen. Die Bandbreite der Disziplinen reichte von Ballett über Gewichtheben und Ju Jutsu bis hin zu Tennis und Volleyball.

Veranstaltet wird die traditionsreiche Ehrung durch die Bezirksversammlung Harburg, das Bezirksamt Harburg und die Arbeitsgemeinschaft der Harburger Sportvereine (ArGe Süd), die erneut maßgeblichen Anteil am Gelingen hatte. Als Kooperations- und Veranstaltungspartner konnte erneut die Sparkasse Harburg-Buxtehude gewonnen werden.

Die 262 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 6 bis 89 Jahren hatten im abgelaufenen Jahr 239 Hamburger Einzel- und Mannschaftsmeistertitel sowie 42 errungene Norddeutsche Meisterschafttstitel nach Harburg geholt. Die erzielten sportlichen Erfolge reichten aber auch weit über die Grenzen Hamburgs hinaus. Es wurden ebenfalls 22 Deutsche Meistertitel, zwölf Europameistertitel sowie fünf Weltmeistertitel und gewürdigt.

Der siebenjährige Jan Rose aus der Ju Jutsu-Abteilung des HNT war der jüngste Sportler, der für seine großartigen Erfolge eine Ehrenurkunde in Empfang nehmen durfte. Und mit 89 Jahren hat Herbert Althaus vom HTuHC bewiesen, dass man auch im hohen Alter noch sportliche Erfolge feiern kann. Er ist Europameister im Tennis, Hamburger und deutscher Meister im Team und Einzel sowie Weltranglistenerster in seiner Altersklasse.

Die Vielzahl der errungenen Erfolge belegt die hervorragende sportliche Vereinsarbeit in Harburg und ist ein Nachweis für das großartige sportliche Engagement im Bezirk. Durch die Veranstaltung führte der bekannte Hamburg-1-Moderator Bedo Kayaturan.

Nach oben scrollen