05.06.2024 – Gerd Demitz

1.099 Euro für DRK-Hospiz

Versteigerung von signiertem Basketball

Foto: DRK
Freuen sich über den Erfolg der Versteigerung Finanzsenator Dr. Andreas Dressel mit dem Meistbietenden Lars Meyer sowie DRK-Spendenbeauftragte Viktoria Ehlers. Foto: DRK

Harburg – Das überstieg die kühnsten Erwartungen von DRK-Fundraiserin Viktoria Ehlers: stolze 1.099 Euro konnte sie bei der Versteigerung eines von den „FIBA Europe Cup“-Gewinnern, den Niners Chemnitz, signierten Basketballs für einen guten Zweck einnehmen.
Lars Meyer setzte sich gegen zwei Mitbieter in einem spannenden Bieterwettkampf durch. Lag das Startgebot noch bei 100 Euro ging es schnell Schlag auf Schlag, 300 – 600 – 800 und schließlich 1.099 Euro.

Strahlend erklärte Lars Meyer später seine Unnachgiebigkeit: „Ich bin tatsächlich ein großer Basketball-Fan – und Kevin Yebo ein wirklich großartiger Spieler. Der hat mit seiner Mannschaft gerade auch auf europäischer Ebene viel erreicht.“ Den Ball stellt sich Meyer jetzt in sein Büro.

Das Geld kommt dem DRK-Hospiz in Rönneburg zugute. Viktoria Ehlers: „Ich habe auf der Bühne die fünf wichtigsten Spendenprojekte des DRK Hamburg-Harburg vorgestellt, also unser Hospiz, das Harburg-Huus für Obdachlose, den Kinderteller, die Kreisbereitschaft und das Kriseninterventionsteam. Der Höchstbietende durfte den Spendenempfänger dann selbst bestimmen.“

Möglich gemacht hat die Versteigerung Viktoria Ehlers selbst: „Ich kenne Kevin wirklich gut, auch aus seiner Zeit bei den Hamburg Towers in Wilhelmsburg. Er hat den Ball nach einem Spiel in der Kabine signieren lassen. Ein toller Sportler und eben auch sozial engagiert.“

Nach oben scrollen